key visual7

Die Datenrettung

Wer hat es nicht schon einmal selbst erlebt, der Computer soll gestartet werden und bleibt bei einer Fehlermeldung hängen. Jetzt fragt man sich voller Schrecken: Sind meine Daten noch da, meine Briefe, Bewerbungen, e-Mails und andere wichtige Sachen. In den meisten Fällen kann man diese Frage mit „Ja“ beantworten. Hier kommt der Begriff der Datenrettung zum Zuge.

Was ist Datenrettung im Einzelnen?

Datenrettung ist die Datenwiederherstellung absichtlich oder unabsichtlich gelöschter oder beschädigter Daten. Oft sind Hardwarefehler dafür verantwortlich, dass das Betriebssystem nicht mehr startet. Hardware unterliegt nun mal einem gewissen Alterungsprozess und zeigt mit der Zeit Ermüdungserscheinungen. Aber auch Abstürze des Rechners während des Schreibens wichtiger Dateiinformationen können zu Datenverlusten führen.

Was kann man bei der Datenrettung selbst tun?

Als erstes sei hier die Datensicherung genannt, die man machen sollte, bevor etwas passiert. Startet das Betriebssystem nicht mehr, kann man entweder die Festplatte an einen anderen Computer anschließen und die Daten sichern oder man versucht, dass Betriebssystem wieder herzustellen.

Wann brauche ich professionelle Hilfe für die Datenrettung?

Ist die Festplatte gar nicht mehr ansprechbar, dann kann man selbst nichts mehr tun. Dann braucht man einen professionellen Datenrettungsdienst. Hier muß man einschätzen, ob die Daten wirklich so wichtig sind, da solche Firmen recht teuer sind.